Einkommenspolitik als Teil der Konjunkturpolitik versucht, auf die Einkommensentwicklung Einfluss zu nehmen mit dem Ziel, entweder die Nachfrage zu erhöhen (antizyklische Wirtschaftspolitik nach Keynes) oder die Inflation durch Senkung der Nachfrage zu bekämpfen. Der Staat hat im Grunde zwei Möglichkeiten, das Einkommensniveau und die Einkommensentwicklung zu beeinflussen: durch diskursive Maßnahmen, indem er auf die Wirtschaftsakteure einwirkt, um die Lohnentwicklung in die eine oder andere Richtung zu lenken; oder durch administrative Maßnahmen wie Lohn- oder Preisstopps, um so auf den Wirtschaftsprozess einzuwirken.

[ weiterlesen ]

Inflation setzt eine enorme Steigerung des allgemeinen Preisniveaus voraus, bei gleichzeitigem Verlust der Kaufkraft. Dadurch kommt es zu Entwertung des Geldes, da aufgrund des starken Preisanstieges weniger Waren oder Dienstleistungen mit diesem Geldbetrag gekauft oder realisiert werden können.

[ weiterlesen ]

Unterschiedliche Kapitalgesellschaften und Banken beauftragen Fondsmanager mit der Verwaltung über das Vermögen ihrer Fonds. Das Management setzt sich zusammen aus einem Team von Experten, welches alle Entscheidungen trifft, welche im Zusammenhang mit einem Fonds stehen. Der Fondsmanager betreut mehrere Mitarbeiter, welche ihm auch gleichzeitig zuarbeiten.

[ weiterlesen ]

Anzeige
Anzeige